video_label

Vorstand

Andreas Hermann

Jahrgang 1968, Verwaltungsangestellter, verheiratet, 3 Kinder
Hobbies: Musik (u. a. Gospelchor "Come and See e.V.")

Meine Interessensschwerpunkte:

- Da ich selbt mit dem Zug zur Arbeit fahre, liegt mir der öffentlichen Nahverkehr sehr am Herzen.

- Außerdem beschäftige ich mich mit dem Spannungsfeld zwischen Flächenversiegelung, Hochwasserschuzt und bezahlbarem Wohnraum.

- Wichtig ist mir auch der Ausbau erneuerbarer Energien.

Prof. Dr. Gerhard Huber

pensionierter Hochschullehrer der Universität Heidelberg 

Sportwissenschaftler

Meine Schwerpunkte sind:

Verkehr, medizinische Versorgung

Als gebürtiger Bad Friedrichshaller sehe ich mit Sorge, dass wir uns auf der lokalen Ebene von den großen Zielen wie der Sicherung der Lebensgrundlagen und einer zukunftsorientieren Entwicklung immer weiter entfernen. Aus einer ursprünglich "verkehrsgünstigen" Lage sind wir inzwischen im Würgegriff des Autoverkehrs. Mobilitätspakte und Verkehrsbündnisse haben sich bisher als untaugliche Mittel erwiesen. Trotz des demographischen Wandels verschlechtert sich die Versorgungssituation. Dies betrifft sowohl das tägliche Leben als auch die zukünftige medizinische Versorgung.

Es gibt viel zu tun!                    

Reinhard Neugebauer

Realschullehrer a.D., 68 J

Seit Beginn des Ortverbandes habe ich die Aufgabe des Schriftführers übernommen.

Meine Schwerpunkte sind:

Förderung regionaler Maßnahmen , die zur Klimaneutralität führen und Ausbau eines benutzerfreundlichen Radverkehrsnetzes.

Irene Baum

Geschäftsführerin des Ambulanten Pflegedienst Irene Baum GmbH. Seit 1984 Mitglied bei Bündnis 90 / Die Grünen.

Seit 1983 wohne ich in Bad Friedrichshall, Geburtsort Niederbayern. Gelernt habe ich Krankenschwester, später noch Ausbildung zur Lehrerin für Krankenpflege, Fachkraft für Intensivmedizin und Anästhesie, 2015/16 Fachkraft für Palliativpflege.

Ich war zwei Perioden Gemeinderat von Bad Friedrichshall, sowie von 2014-2020 im Kreistag für Bündnis90 / Die Grünen.

Meine Schwerpunkte sind:

Mein wichtigstes Anliegen ist die Gewährleistung einer ausreichenden medizinischen Versorgung der Bevölkerung,  was genauso ein kommunales Recht, wie das Recht auf gesundes Trinkwasser. Der Mangel an Hausärzten bedroht nicht nur die örtliche Versorgung, sondern wirkt sich auf den stationären Bereich und andere Anbieter aus. Zu den Zahlen ist zu ergänzen, etwa 2010 waren noch 12 Hausärzte in der Stadt, heute sind es 4 Hausärzte. Wobei die Bevölkerung um etwa 4 000 Einwohner gestiegen ist.

Die derzeitige Wohnbebauung in Bad Friedrichshall entwickelt sich weg von Qualität zur Quantität, dies geht nur auf Kosten der Natur und dem Stadtbild.

Horst Schulz

Lehrer im Ruhestand, 80 Jahre, ehemaliger Gemeinderat der Stadt BFH, langjähriger Vorsitzender des NABU, aktiver Gutachter des NABU/Landesnaturschutzverband für Stellungnahmen zur Bauleitplanung, Ehrung mit dem Bundesverdienstkreuz.

Bei den Grünen in BFH gehöre ich zu den Gründungsmitgliedern und bin seit 2019 Beisitzer im Vorstand des Ortsverband. Seit Oktober 2021 bin ich auch im Presseteam des OV. 

Meine Schwerpunkte sind:
Mein ehrenamtliches Engagement gehört dem Umwelt- und Naturschutz. Der Klimaschutz muss vor unserer Haustüre beginnen. Besonders möchte ich dem hohen Flächenverbrauch entgegentreten. Die Eingriffe in die Natur und die landwirtschaftlichen Flächen gefährden unsere Zukunft und besonders die der nächsten Generationen.

Dieter Wagner

Verwaltungsbeamter in Pension, 63 Jahre

Seit 2020 bin ich Neubürger in Bad Friedrichshall und seit dieser Zeit im Ortsverband aktiv.
Im Oktober 2021 wurde ich zusammen mit Horst Schulz ins Presseteam gewählt.

Vorher war ich im Ortsverband der Neckarsulmer Grünen aktiv. Im Jahr 2007 gehörte ich zu den Gründungsmitgliedern der Neckarsulmer Bürgerinitiative „pro Natur und gegen Flächenversiegelung“. Meine Mitgliedschaft im NABU Bad Friedrichshall besteht schon seit vielen Jahren.

Meine Schwerpunkte sind:

Bad Friedrichshall hat als Stadt an 3 Flüssen das Potential viel Lebensqualität bieten zu können. Die Stadt wird aber vom Verkehr erdrückt. Der Landschaftsverbrauch (z.B. obere Fundel) geht ungehindert weiter. Ein Ausgleich findet auf Bad Friedrichshaller Gemarkung nicht statt. Radwege sind Fehlanzeige.
Bad Friedrichshall braucht dringend mehr „GRÜN(E)“.

Ansprechpartner für Fachthemen

Silke Köhler

Grafikerin, 43 Jahre, verheiratet, 3 Kinder

Meine Schwerpunkte sind:

Natur- und Klimaschutz, Flächenverbrauch.

Ich habe das Glück, im Moment nicht in einer Großstadt leben zu müssen. Dem Stadtleben konnte ich nie etwas abgewinnen und ich schätze am Bad Friedrichshall die wenn auch nicht unversehrte, dennoch aber schöne Natur, die es umgibt. Dieser Respekt gepaart mit dem Bewusstsein, dass jeder Eingriff in Bad Friedrichshaller Außengrenzen endgültig und irreversibel ist, treibt mich an. Ich bewundere die Kampfeslust der kommenden Generation, wenn es um die Klimakrise und den Biodiversitätsverlust geht und fühlte mich durch meine Erfahrungen mit den Fridays for Future, das Engagement bei den Parents for future und meine Verantwortung meinen eigenen Kindern gegenüber dringend aufgefordert, mich auch politisch für dem Erhalt unserer Natur zu engagieren.

Ralf Pfauser

Gärtner, 59 Jahre, verheiratet, 2 Kinder, 1 Enkelkind

Ich bin beim Grünen Ortsverband Bad Friedrichshall seit 2019.

Meine Schwerpunkte sind:

Stadtentwicklung, Verkehr allgemein und speziell Radverkehr.

Ich arbeite in der Baumpflege. Seit dem Jahr 2000 bin ich in Bad Friedrichshall wohnhaft. Mich interessiert die gesamte Stadtentwicklung, vermutlich weil vieles in die falsche Richtung läuft. Das fängt bei unkoordinierter, ausufernder Bebauung an und geht bis zum Verkehrswahnsinn.

Felix Lauck

Ingenieur und Wissenschaftler

Mitglied der Grünen seit 2019

Meine Schwerpunkte sind:

Nachhaltigkeit, Webmaster

expand_less